Angebote zu "Thomas" (7 Treffer)

Christentum adieu! als Buch von Thomas Ebersberg
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,90 € / in stock)

Christentum adieu!:Das leise Sterben eines Mythos Thomas Ebersberg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Christentum adieu! als eBook Download von Thoma...
4,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,90 € / in stock)

Christentum adieu!:Das leise Sterben eines Mythos Thomas Ebersberg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Zarte Stachel - Süße Ohrfeigen. Ein Kulturstrip...
0,88 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Kritik des Manifests des evolutionären Humanism...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Kritik des Manifests des evolutionären Humanismus:Brief an Michael Schmidt-Salomon. 2. Auflage. Thomas Ebersberg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Kritik des Manifests des evolutionären Humanism...
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Kritik des Manifests des evolutionären Humanismus:Brief an Michael Schmidt-Salomon. 2. Auflage. Thomas Ebersberg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Christentum adieu! als Buch von Thomas Ebersberg
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Christentum adieu! ab 7.9 EURO Das leise Sterben eines Mythos

Anbieter: eBook.de
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Kritik des Manifests des evolutionären Humanism...
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor, selbst einem säkularen Weltbild verpflichtet, setzt sich in seinem offenen Brief an Michael Schmidt-Salomon kritisch mit dessen »Manifest des evolutionären Humanismus« auseinander. Er stellt einige Thesen des Manifests infrage, weist auf Defizite und innere Widersprüche in der Argumentation hin und gibt Denkanstöße für einen erweiterten Blickwinkel und eine alternative philosophische Begründung. Ein Diskussionsbeitrag zur Weiterentwicklung eines zeitgemäßen Weltbilds. Thomas Ebersberg, Jahrgang 1945, trat nach dem Abitur in den Jesuitenorden ein. Nach drei Jahren verließ er den Orden und studierte Pharmazie und Psychologie. 1987 veröffentlichte er die ironisch-polemische Zeitkritik »Zarte Stachel - Süße Ohrfeigen« und 1990 »Abschied vom Absoluten, Wider die Einfalt des Denkens«, ein ideologie- und religionskritisches Plädoyer für ein realitätsgerechtes »polares Weltbild«. In »Christentum adieu! Das leise Sterben eines Mythos« (2014) beschreibt er neben Sinn und Funktion der Mythen die Fragwürdigkeit des Christentums und dessen Auflösungserscheinungen und versucht, die positive Kraft der Mythen, einem säkularen, humanen Weltbild entsprechend, neu zu definieren.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot